Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Senioren Schutz Bund

" Graue Panther" e.V.

Südniedersachsen

und

Oldenburger Land

Herzlich willkommen auf

unserer Seite !

•Thema 1

 

 Aufruf zum Boykott der Sozialwahl 2017, beim jetzigen Kandidatenstand

   --  siehe Pressemitteilungen ---

 

 

•Thema 2

  Einführung des Sozialtickets

  für Senioren

      --  siehe aus dem Seniorenbeirat --

 

•Thema 3

 

Pressemeldung vom 24. Februar 2017

Initiative gegen Altersarmut reicht Wahlanfechtungsklage und Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung beim Sozialgericht Berlin ein

Logo der Sozialwahl 2017

Am Donnerstag, den 23. Februar 2017, hat die Initiative gegen Altersarmut beim Sozialgericht Berlin sowohl  Wahlanfechtungsklage, als auch einen Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung zu der im Mai anstehenden Sozialwahl eingereicht.

   - siehe auch News -

 

 

 

Kontakt

 

 

Der Vorstand des Bundesverbandes Graue Panther e.V., die Mitglieder der Gruppe Deutschland und die zahlreichen SSB Ortsvereine gratulieren heute, am 7. März 2017, der Gründerin des Bundesverbandes und der Grauen Panther Generationenbewegung zum 92. Geburtstag.

Aus verschiedenen und verständlichen Gründen hat sich Trude Unruh aus dem öffentlichen Leben zurück gezogen. Für die Bewegung bedeutete das den Verlust der aktiven Galionsfigur. Trude Unruh hatte diverse Nachfolger für die verschiedenen Teile der Bewegung (Akademie, Bildungswerke, Partei, Stiftung, Verein) im Auge. Diesen Verlust konnte aber niemand wirklich ersetzen. 
Trude Unruh war einfach eine aktive, streitbare und bekannte Persönlichkeit. Eine Visionärin. Ihre Jugendzeit war ziemlich genau die Zeit des zweiten Weltkrieges. In der Folgezeit bis zur "Europäisierung" hat sie alles erlebt, war Mitglied des Bundestages,

hat verschiedene Bücher geschrieben, Institutionen gegründet. Trude Unruh ist in der Bewegung nicht zu ersetzen.

Drei Zitate zu Trude Unruh sind dazu sehr treffend, alle stammend ebenfalls zu einem Geburtstag von Ihr:


Norbert Blüm: "Sie ist ein Original und das sage ich mit großem Respekt, denn in der Politik fehlt es an Originalen"


Prof. Dr, Rita Süssmuth "Ihre Wirkung wird weit über den Tag hinaus dauern und das sage ich auch für ihr parlamentarisches Wirken" 


Udo Lindenberg: "Toll war, dass Du vor allem den älteren Menschen die Energie und Power gegeben hast, wichtig, lasst Euch nicht hängen, kommt zusammen, wir gehören zusammen, wir sitzen alle in einem Boot, das ist DEIN Verdienst"


Deinen Verdienst ehren und ihn weiter gegenwärtig zu halten, ist unser Geschenk für Dich, liebe Trude.

Für den Bundesvorstand Erika Lohe-Saul und Sascha Stinder (1.  Vorsitzender SSB 2000 Wuppertal e.V.)

 

                  Senioren Schutz Bund

       " Graue Panther" e.V.

Südniedersachsen     und         Oldenburger Land

Anlässig des heutigen internationalen Frauentages

Göttingen 8.3.2017

 

Unter der Führung des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes  und in  Zusammenarbeit mit andern Betroffenenorganisationen wurde am Freitag 2.3. der neue  Armutsbericht vorgestellt. Aus diesem  ist die traurige Nachricht nach zu lesen, dass die Armut in Deutschland auf einem neuen Höchststand gelangt ist. Dies zeigt das eklatante Versagen  der Bundesregierung in Sachen Armutsbekämpfung, obwohl die regierenden Parteien die Adjektive christlich  oder  sozial in ihrem Namen führen“, erklärte  die Präsidentin des Bundesverbandes Graue Panther e.V. in einer ersten Stellungnahme.

Der Bericht zeigt deutlich auf, dass sofortiger Handlungsbedarf besteht und erst nach der kommenden Bundestagswahl. Wir brauchen eine deutliche  Umstrukturierung  von oben nach unten, damit Armut in Deutschland beseitigt wird.

Wir brauchen dringend ordentlich bezahlte Erwerbsarbeit, damit  ein Erwerbstätiger auch eine richtige  Alterssicherung aufbauen kann.

Seit Jahrzehnten fordert die Graue Panther Bewegung eine wirkliche Aufwertung der frauentypischen Berufe, und eine wirkliche Anerkennung von Erziehungs- und Pflegearbeiten in der Familie und keine „ Scheinmütterrente“.

Der Bundesverband Graue Panther e.V. fordert deshalb erneut eine Mindestrente  bzw. Mindestsicherung von monatlich 1350,- €.  Wenn endlich von  aller Erwerbsarbeit oder von Kapitalgewinnen  Sozialabgaben gezahlt würden,  wenn die Steuerflucht sanktioniert wird, wenn Deutsche ihr in Deutschland erwirtschaftest Einkommen auch hier  und nicht  in der Schweiz  versteuern müssten, dann ist das auch alles finanzierbar. Das klingt nach  einer radikalen Umverteilung von oben nach unten, wäre aber nur eine gerechtere Gesellschaft. Wer das nicht will, will Armut nicht abschaffen, sondern beibehalten.

 

 

 

Trude Unruh - zum 92. Geburtstag

 

Der Vorstand des Bundesverbandes Graue Panther e.V., die Mitglieder der Gruppe Deutschland und die zahlreichen SSB Ortsvereine gratulieren heute, am 7. März 2017, der Gründerin des Bundesverbandes und der Grauen Panther Generationenbewegung zum 92. Geburtstag.

Aus verschiedenen und verständlichen Gründen hat sich Trude Unruh aus dem öffentlichen Leben zurück gezogen. Für die Bewegung bedeutete das den Verlust der aktiven Galionsfigur. Trude Unruh hatte diverse Nachfolger für die verschiedenen Teile der Bewegung (Akademie, Bildungswerke, Partei, Stiftung, Verein) im Auge. Diesen Verlust konnte aber niemand wirklich ersetzen. 
Trude Unruh war einfach eine aktive, streitbare und bekannte Persönlichkeit. Eine Visionärin. Ihre Jugendzeit war ziemlich genau die Zeit des zweiten Weltkrieges. In der Folgezeit bis zur "Europäisierung" hat sie alles erlebt, war Mitglied des Bundestages,

hat verschiedene Bücher geschrieben, Institutionen gegründet. Trude Unruh ist in der Bewegung nicht zu ersetzen.

Drei Zitate zu Trude Unruh sind dazu sehr treffend, alle stammend ebenfalls zu einem Geburtstag von Ihr:


Norbert Blüm: "Sie ist ein Original und das sage ich mit großem Respekt, denn in der Politik fehlt es an Originalen"


Prof. Dr, Rita Süssmuth "Ihre Wirkung wird weit über den Tag hinaus dauern und das sage ich auch für ihr parlamentarisches Wirken" 


Udo Lindenberg: "Toll war, dass Du vor allem den älteren Menschen die Energie und Power gegeben hast, wichtig, lasst Euch nicht hängen, kommt zusammen, wir gehören zusammen, wir sitzen alle in einem Boot, das ist DEIN Verdienst"


Deinen Verdienst ehren und ihn weiter gegenwärtig zu halten, ist unser Geschenk für Dich, liebe Trude.

Für den Bundesvorstand Erika Lohe-Saul und Sascha Stinder (1.  Vorsitzender SSB 2000 Wuppertal e.V.)

 

  

Anlässig des heutigen internationalen Frauentages

Göttingen 8.3.2017

 

Unter der Führung des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes  und in  Zusammenarbeit mit andern Betroffenenorganisationen wurde am Freitag 2.3. der neue  Armutsbericht vorgestellt. Aus diesem  ist die traurige Nachricht nach zu lesen, dass die Armut in Deutschland auf einem neuen Höchststand gelangt ist. Dies zeigt das eklatante Versagen  der Bundesregierung in Sachen Armutsbekämpfung, obwohl die regierenden Parteien die Adjektive christlich  oder  sozial in ihrem Namen führen“, erklärte  die Präsidentin des Bundesverbandes Graue Panther e.V. in einer ersten Stellungnahme.

Der Bericht zeigt deutlich auf, dass sofortiger Handlungsbedarf besteht und erst nach der kommenden Bundestagswahl. Wir brauchen eine deutliche  Umstrukturierung  von oben nach unten, damit Armut in Deutschland beseitigt wird.

Wir brauchen dringend ordentlich bezahlte Erwerbsarbeit, damit  ein Erwerbstätiger auch eine richtige  Alterssicherung aufbauen kann.

Seit Jahrzehnten fordert die Graue Panther Bewegung eine wirkliche Aufwertung der frauentypischen Berufe, und eine wirkliche Anerkennung von Erziehungs- und Pflegearbeiten in der Familie und keine „ Scheinmütterrente“.

Der Bundesverband Graue Panther e.V. fordert deshalb erneut eine Mindestrente  bzw. Mindestsicherung von monatlich 1350,- €.  Wenn endlich von  aller Erwerbsarbeit oder von Kapitalgewinnen  Sozialabgaben gezahlt würden,  wenn die Steuerflucht sanktioniert wird, wenn Deutsche ihr in Deutschland erwirtschaftest Einkommen auch hier  und nicht  in der Schweiz  versteuern müssten, dann ist das auch alles finanzierbar. Das klingt nach  einer radikalen Umverteilung von oben nach unten, wäre aber nur eine gerechtere Gesellschaft. Wer das nicht will, will Armut nicht abschaffen, sondern beibehalten.

 

 

 

Trude Unruh - zum 92. Geburtstag

 

Der Vorstand des Bundesverbandes Graue Panther e.V., die Mitglieder der Gruppe Deutschland und die zahlreichen SSB Ortsvereine gratulieren heute, am 7. März 2017, der Gründerin des Bundesverbandes und der Grauen Panther Generationenbewegung zum 92. Geburtstag.

Aus verschiedenen und verständlichen Gründen hat sich Trude Unruh aus dem öffentlichen Leben zurück gezogen. Für die Bewegung bedeutete das den Verlust der aktiven Galionsfigur. Trude Unruh hatte diverse Nachfolger für die verschiedenen Teile der Bewegung (Akademie, Bildungswerke, Partei, Stiftung, Verein) im Auge. Diesen Verlust konnte aber niemand wirklich ersetzen. 
Trude Unruh war einfach eine aktive, streitbare und bekannte Persönlichkeit. Eine Visionärin. Ihre Jugendzeit war ziemlich genau die Zeit des zweiten Weltkrieges. In der Folgezeit bis zur "Europäisierung" hat sie alles erlebt, war Mitglied des Bundestages,

hat verschiedene Bücher geschrieben, Institutionen gegründet. Trude Unruh ist in der Bewegung nicht zu ersetzen.

Drei Zitate zu Trude Unruh sind dazu sehr treffend, alle stammend ebenfalls zu einem Geburtstag von Ihr:


Norbert Blüm: "Sie ist ein Original und das sage ich mit großem Respekt, denn in der Politik fehlt es an Originalen"


Prof. Dr, Rita Süssmuth "Ihre Wirkung wird weit über den Tag hinaus dauern und das sage ich auch für ihr parlamentarisches Wirken" 


Udo Lindenberg: "Toll war, dass Du vor allem den älteren Menschen die Energie und Power gegeben hast, wichtig, lasst Euch nicht hängen, kommt zusammen, wir gehören zusammen, wir sitzen alle in einem Boot, das ist DEIN Verdienst"


Deinen Verdienst ehren und ihn weiter gegenwärtig zu halten, ist unser Geschenk für Dich, liebe Trude.

Für den Bundesvorstand Erika Lohe-Saul und Sascha Stinder (1.  Vorsitzender SSB 2000 Wuppertal e.V.)